Wuppertaler Bündnisgründung für die natürliche Geburt!

Am 23.11.2016 fand bereits das 2. Treffen des Wuppertaler Bündnis Natürliche Geburt statt.

 

Auf Anregung des Arbeitskreis für Frauengesundheit im Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF), und Einladung der Gleichstellungsstelle und dem Gesundheitsamt der Stadt Wuppertal fanden sich Vertreter der drei geburtshilflichen Einrichtungen (Geburtshaus, Bethesda und Landesfrauenklinik),  Hebammen, Gynäkologen, Vertreterinnen von Beratungsstellen mit dem Thema Schwangerschaft und Geburt und aus dem Netzwerk frühe Hilfen zusammen, um ein wirksames Bündnis zur Stärkung der Frauen und langfristigen Senkung der Kaiserschnittrate in Wuppertal zu begründen. Nach Bremen ist dies das zweite Bündnis, welches in Deutschland zu diesem Zweck gegründet wurde.

Nun gilt es, das Bündnis mit Leben zu füllen, und in einen fachlichen Austausch zu kommen, sowie weitere Bündnispartner zu gewinnen.