05.05.2014

Große Protestaktion für Hebammenarbeit auf dem Laurentiusplatz

Nachdem sich die Situation auf dem Versicherungsmarkt so zugespitzt hat, dass ab Juli 2015 keine Berufshaftpflichtversicherung für Hebammen mehr angeboten wird und dies quasi einem Berufsverbot gleichkommt, hat das Geburtshaus in Zusammenarbeit mit dem Hebammennetzwerk Bergisch Land zur großen Protestkundgebung am 5.5.2014 (internationaler Hebammentag) aufgerufen. Von 16 - 18 h trafen sich über 500 engagierte Menschen auf dem Laurentiusplatz, um für ihr Recht auf Hebammenhilfe einzustehen. Zahlreiche Eltern und auch Politiker nutzten die Gelegenheit zu Solidaritätsbekundungen und Forderungen. Mit schwarzen Postkarten (wir sehen schwarz) behängt stiegen dann in Wuppertal und deutschlandweit schwarze Luftballons in den Himmel.