Hebammen im Ausland

Annika Bombeck in Pakistan

1Bisher habe ich in zwei von drei Mutter-und-Kind-Gesundheits-Projekten in Baluchistans ("Bundesland" von Pakistan) gearbeitet. Mein Hauptprojekt befindet sich in Dera Murad Jamali, einem kleinem Ort im Osten Balochistans, der sehr nah an den von den Fluten des letzten Jahres betroffenen Gebieten liegt. Hier besteht seit Anfang 2010 ein mother and child health center, in dem wir komplizierte Schwangerschaften und Geburten betreuen. Au├čerdem nat├╝rlich Schwangerenvorsorgen, Nachsorgen und Arbeiten auf einer Station, mit Frauen, die aus unterschiedlichsten Gr├╝nden aufgenommen werden. Ein gro├čer Teil der Frauen kommt aus den umliegenden Flutcamps. Alle Frauen und Kinder werden kostenlos versorgt. Meine Arbeit besteht ├╝berwiegen daraus, die jungen pakistanischen Kolleginnen zu trainieren, anzuleiten und Dienstpl├Ąne zu schreiben. Es gibt hier viele Notf├Ąlle, die es bei uns in Deutschland selten gibt. Viele Frauen bekommen ihr 13., 14., ... Kind,  und haben meistens mindestens eine Totgeburt erlebt. Die falsche und unkundige Benutzung von Medikamenten bringt zus├Ątzliche Schwierigkeiten und Gefahren f├╝r Mutter und Kind mit sich. Aber trotz all dieser Sachen und der v├Âllig anderen Lebensweise habe ich selten so fr├Âhliche, aufgeschlossene und neugierige Menschen erlebt.
Zur Zeit mache ich eine zweimonatige Vertretung in einem anderen Projekt in Quetta. Hier gibt es seit 2006 eine sogenannte Basic-
Birthing-Unit, in der wir normale Geburten betreuen, Kompliziertes wird in ein Krankenhaus verlegt. Die Zusammenarbeit mit meinen
pakistanischen Kolleginnen, ├ärzten vor Ort und dem internationalen Team ist eine wundervolle und bereichernde Erfahrung mit spannenden Herausforderungen. Besonders interessant war f├╝r mich, die Unterschiedlichkeit der Frauen hier zu denen in Dera Murad Jamali zu sehen. Schon allein Kleider und Sprache sind v├Âllig verschieden, obwohl nur 260 km dazwischen liegen. Pakistan ist, mit all seinen Schwierigkeiten, ein unglaublich vielseitiges und sch├Ânes Land mit all seinen Traditionen, St├Ąmmen, Sprachen, Religionen und Lebensweisen. Ich bin froh und dankbar f├╝r meine Zeit hier, auch wenn es nicht immer einfach ist.